033479547845
Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Reformation im städtischen Alltag

Martin Luthers Thesen lösten vor mehr als 500 Jahren eine Bewegung aus, die Menschen in ganz Europa beeinflusste. Doch warum war die Reformationsbewegung so erfolgreich? Eine zentrale Rolle spielte die zunehmende Bedeutung der Städte im 16. Jahrhundert.

 

Der Thesenanschlag von Martin Luther 1517, Künstler unbekannt

 
Die Städte waren als Orte der Bildung, des geistigen Austausches und der Kirchenkritik die Kristallisationsorte für die Diskussion, Verbreitung und Erprobung des reformatorischen Gedankengutes. Die Reformationsbewegung hat damit Stadtgeschichte geschrieben, die von Stadt zu Stadt sehr unterschiedlich verlief.
 

Prediger und Bürger – Reformation im städtischen Alltag

 
Unter dem Titel „Prediger und Bürger – Reformation im städtischen Alltag“ lade ich Sie zu geführten Spaziergängen ein. Begegnen Sie Interessantes und Spannendes aus der Geschichte – vom Werden der Reformation und ihren Auswirkungen bis in die Gegenwart.  Vorbei an authentischen Orten wie Kirchen, Klöstern, Schulen oder Bürgerhäusern in den Stätten der Reformation wie:
 

 

Hier geht´s direkt zur Buchungsanfrage

 

Direktkontakt mit Ihrem Oderbruchguide

Klaus Ahrendt

 

Direktkontakt

whatsapp_oderbruchguideOderbruch_Podcast

facebook_oderbruchguide

twitter_oderbruchguideinstagram_oderbruchguide

Brandenburg vernetzt Diese Webseite wird gefördert durch die Initiative „Brandenburg vernetzt“