033479547845
Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Streifzüge zwischen Oder und Drage: Begegnungen mit der Neumark

Die historische Landschaft der Neumark, im Mittelalter als terra transoderana bezeichnet, ist im 21. Jahrhundert weitgehend eine terra incognita. Die Kulturgeschichte dieser Region zwischen Brandenburg, Pommern, Großpolen und Schlesien, die bis 1945 zu Deutschland gehörte, ist dort größtenteils in Vergangenheit geraten, während sie in Polen oft unbekannt blieb.
 

Fachwerkhäuser in Mohrin mit Blick zur Heiligen-Geist-Kirche

 

Das vielgestaltige Gebiet birgt reiche Spuren der älteren und der jüngeren Vergangenheit Deutschlands und Polens: Städte, Marktflecken und Dörfer, Paläste und Parks, Kirchen und Klöster. Einige Objekte sind in ihrem ursprünglichen, häufig mittelalterlichen Erscheinungsbild erhalten, andere stehen nur noch als Ruine.

 

Meine Tourempfehlungen

Tour 1: 

Städte Mieszkowice Bärwalde), Moryn (Mohrin), Chojna (Königsberg Nm.), Trzecinski-Zdroj (Bad Schönfließ), Mysliborz (Soldin) und Debno (Neudamm).

Tour 2:

Über Landsberg (Gorzow) nach Friedeberg (Strzelce Krajenskie) und Berlinchen (Barlinek), Arnswalde (Choszczno), Neuwedel (Drawno), Marienwalde (Bierzwnik) u. Woldenberg (Dobiegniew).

 

Leistungen: Reiseleitung, historische Informationen vor Ort, Mittagessen ohne Getränke. Preis: EUR 29,50 / Person

 

__________________

Dieses Angebot richten sich an Reiseveranstalter, sowie an organisierte Gruppen, wie z.B. Vereine oder Betriebe.

Direktkontakt mit Ihrem Oderbruchguide

Klaus Ahrendt

 

Direktkontakt

whatsapp_oderbruchguideOderbruch_Podcast

facebook_oderbruchguide

twitter_oderbruchguideinstagram_oderbruchguide

Brandenburg vernetzt Diese Webseite wird gefördert durch die Initiative „Brandenburg vernetzt“